Blogvorstellung: Nina

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Als die liebe Nina uns fragte, ob wir nicht ihren Blog vorstellen wollen, konnten wir nicht nein sagen. Schließlich waren wir schon öfter auf Ninas zauberhaften Blog gestoßen und würden ihn jetzt gerne mit euch teilen - falls ihr ihn nicht selbst schon kennt. Nina ist 23 Jahre alt und blogt seit etwa einem Jahr über ihr Leben und ihre Hobbies, zu denen vor allem das Fotografieren, das Kreative und das Kochen gehören. Alle ihre Posts sind mit wundervollen Bildern versehen.


Die tollen Apfeltaschen kann man u. a. gerade bei Nina gewinnen.





Neben den tollen Fotos begeistern uns aber auch die vielen DIY-Projekte, die Nina mit uns teilt und die sie mittlerweile sogar in ihrem eigenen Dawandashop verkauft. Insgesamt bietet der Blog wirklich einen perfekten Themenmix und einen sympathischen Einblick in Ninas Leben. Wir bleiben auf jeden Fall treue Leser und können euch nur empfehlen, mal bei Ninas Blog vorbeizuschauen (und zu verweilen...).

Kommentare:

  1. Auf den Blog bin ich auch schon gestoßen, gefällt mir gut! :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für hübsche Fotos ♥ Werd ich gleich mal guggen gehn.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Daaankeschön :D Ich hab totale Headerkomplexe wenn ich es mal so nennen darf. Ich hatte heute schon 3. aber ich hab mir jetzt geschworen bei dem zu bleiben. ja er ist teilweise selber gemacht. also umgeändert. aber ich finde ihn gut weil er schlicht ist aber trotzdem schön.
    Die 'Sahnetörtchen' sehen total lecker aus :o

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Lidia :)
    Es ist der Schlauchschal ;) Der andere ist gräulich und hat Fell, den will ich euch aber auch die nächsten Tage mal zeigen :)

    Ja Geschichte war schon ein tolles Fach, ich war besonders Fan der französischen Revolution, das war mit eines meiner Lieblingsthemen. (Hab als Kind auch sehr viel Musketierfilme gesehn und Lady Oskar (falls du das kennst?!) und selbst gefochten :D) Unser Geschichtslehrer war einer mit nem Doktortitel (über die Völkerwanderung) und er konnte das Fach einfach klasse rüberbringen. Ich habs echt gemocht.

    Liebe Grüße und ein schönes WE!

    AntwortenLöschen