Bunte Wölkchen

Dienstag, 27. September 2011

Trotz der Warnung meiner Mutter, dass ihr Baiser so gut wie nie gelingt, habe ich mich in dieses Abenteuer gestürzt. Schließlich hat Ina es ja auch geschafft. Von ihr habe ich dann auch das Rezept gemopst und mich ans Backen gemacht.

 

Zunächst war ich erstaunt, wie wenig Zutaten man für diese Köstlichkeit benötigt. Naja, so ganz gesund kam mir die Mischung aus Eiweiß (2 Stück), Zucker (100g) und einer Menge Lebensmittelfarbe dann auch nicht vor...aber von so etwas lässt man sich ja nicht abhalten. :)



Also wurden die Eier verquirlt, der Zucker untergemischt und dann fing der Spaß mit dem Einfärben an. Ein paar Baisers habe ich verschont, der Rest wurde grün, blau und violett. Einige wurden noch verziert mit allem, was der Weihnachtsplätzchen-Deko-Vorrat hergab: bunte Perlen, Schmetterlinge, Herzchen, pinker Zucker.




Nach ca. 100 Minuten im Ofen bei 120 Grad (Ober- und Unterhitze) sahen die Baisers schon ganz gut aus. Aber ob sie etwas geworden sind, merkt man ja erst beim ersten Bissen...meine Mutter hatte mich ja gewarnt...aber sie waren perfekt! Außen schön luftig, innen noch ein wenig weich. Ich konnte mein Backwerk kaum vor der Familie retten um es noch zu fotografieren. Meine Schwester stand dabei auch die ganze Zeit neben mir um direkt nach den Fotos ein paar Baisers abzustauben.


Habt  ihr Baiser auch schon einmal selbst gemacht? Und ist es was geworden? Oder sagt euch dieses unsäglich süße Zucker-Eischaum-Gebäck so gar nicht zu? Solls ja auch geben... :) (L)

Kommentare:

  1. Heute ist es mir mal ein inneres Anliegen unseren eigenen Blog zu kommentieren ;-). Wie nicht nur du, liebe L., weißt, bin ich ein absolutes Süßigkeitenmonster und könnte den ganzen Tag nichts anderes essen. Aber Baisers....brrrrrrrrr.....da habe ich ein schlimmes Kindheitstrauma. Wenn ich nur an das Geräusch denke, dass es macht, wenn das Baiser an den Zähnen schabt, läuft es mir schon kalt den Rücken runter. Und an das Gefühl im Mund will ich gar nicht erst denken! Neeeneeee, also Freunde werden das Baiser und ich nicht mehr, aber deine sehen sehr hübsch aus :-)
    E

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst hier doch nicht deine Mitbloggerin diskreditieren. :) Aber ich weiß, was du meinst. In solche Exemplare habe ich auch schon gebissen. Aaaaaber meine Baisers sind anders. Die sind nicht so staubig und sie schaben auch nicht an den Zähnen. Schade, dass keine übrig sind, vielleicht hätte ich dich noch bekehren können. Obwohl, du hättest sie mir wahrscheinlich um die Ohren gehauen. :) Essen wir lieber Cupcakes zusammen!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker, ich liebe Baiser!!! Habe ich als Teenie auch immer gemacht, aber jetzt schon lange nicht mehr. Aber im Herbst fange ich eh wieder mit Backen an, dann steht das definitiv mit auf meiner Liste :)

    Deine sehen ech toll aus ♥

    lg Berry

    AntwortenLöschen
  4. Ooooh, sehen die toll aus! Die stehen auch noch auf meiner Liste :D

    Du hattest ja mal nach meinem Header gefragt, wie ich den mache (Du hast doch den Header gement, oder? Oder die Banner für die Sponsorshops?) Also eigentlich ist das ganz einfach... ich erstelle mir in Gimp ein neues Bild, färbe es in der gleichen Hintergrundfarbe wie mein Bloghintergrund, füge ein Textfeld mit "Nicest Things" ein und verziere das Ganze noch mit ein paar Brushes... fertig :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen so traumhaft aus. Aber mein Fall sind sie auch nicht. Meine Freundin dagegen liebt Baisers...

    AntwortenLöschen
  6. Also zu deiner Frage. Wir werden schon ein paar mal im Jahr zu guten Events eingeladen. Natürlich nicht so regelmäßig wie die großen Blogger mit vielen Lesern, die das mehr oder weniger Hauptberuflich machen, aber doch immer mal wieder. Ich muss dazu aber auch sagen, dass wir keine Werbung für uns selbst machen. Wir schreiben keine Agenturen o.ä. an. Das würde bei uns zeitlich den Rahmen sprengen. Wenn dann aber trotzdem jemand auf uns aufmerksam wird, freuen wir uns natürlich und nehmen die Einladungen nach Möglichkeit auch gerne an.

    Aber ihr kommt ja selbst aus dem PR Bereich und wisst wie der Hase läuft :-)

    Mir ist nur gerade aufgefallen, dass ihr gar kein richtiges Impressum habt (oder habe ich das nur übersehen?). Eure E-Mail Adresse muss man suchen um euch zu einem Event einzuladen und eine Postanschrift für kleine Pakete, die Firmen auch ab und an verschicken, kann ich auch nicht finden.

    AntwortenLöschen
  7. Super idee ! Werde ich auch mal machen... Weniger zum essen und mehr zum verschenken. Wenn ich sie ebenfalls vor hungrige Mäuler in die haus retten kann :))

    AntwortenLöschen
  8. Ohh, die sehen so hübsch aus in ihren Pastellfarben! Ich habe noch nie welche gegessen! Super Idee:-)

    AntwortenLöschen
  9. ich habs mal ausprobiert ;D ich fand es schon immer unsagbar lecker (;
    und sie sind beim ersten versuch echt nicht schlecht geworden: http://lover-to-lover.blogspot.de/2012/04/zuckersue-wolkchen.html

    AntwortenLöschen