Breakfast at home

Sonntag, 4. September 2011

Heute gab es ein richtiges Sonntagsfrühstück - inklusive kurzem Abstecher zum Kaffeeanbieter meines Vertrauens. Zum üblichen Caffé Latte von Starbucks genoss ich heute frisch aufgebackene Croissants mit leckerer Erdbeermarmelade.



Und als ich im Küchenregal nach der Marmelade kramte, entdeckte ich, wie viele hübsche, bunte Tassen ich mittlerweile angesammelt habe. Die meisten waren Geschenke von lieben Freundinnen und wie ihr seht, unterstreichen sie meine (leichte) Affinität zu Süßwaren. Zwei dieser Tassen standen übrigens im Schränkchen der Küche, in der wir vier Millefeuille-Mädels früher bei der Arbeit regelmäßig zusammen Tee und Kaffee tranken.



Wie sieht bei euch ein typisches Sonntagsfrühstück aus? Und wie verbringt ihr den letzten Tag der Woche? Ich wünsche euch jedenfalls noch einen wunderschönen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche. (L)

Kommentare:

  1. Die Tassen sind ja hübsch :) Mein Frühstück sah heute ähnlich aus, allerding ohne Starbucks Kaffee.

    AntwortenLöschen
  2. Mein Frühstück ist nie süß :) Ich bin immer herzhaft unterwegs.

    Aber ich muss sagen: Die letzte Tasse ist ja ein Traum!
    Ich schmelze dahin! Woher hast du die denn?

    Liebste Grüße aus Köln :)
    Nora.

    AntwortenLöschen