What about Christmas Eve?

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Ihr Lieben, ich schuld euch noch etwas. Nach dem weihnachtlichen Zwischenstand fehlte noch der fotografische Bericht vom Heiligabend. Und vor allem vom unheimlich leckeren Essen. Also seht her!


So sahen also unsere Wareniki mit Kartoffelfüllung aus. Die Arbeit des Vortages hat sich wirklich gelohnt. Sie waren unheimlich lecker - ich hab noch bis gestern davon gegessen. Ich denke, ich werde das Rezept in den nächsten Tagen posten. Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch Lust es mal auszuprobieren.


Darin befand sich eines der zahlreichen, wundervollen Geschenke, die ich bekommen habe. Auch ihnen werde ich noch einen extra Post widmen, damit ihr sie auch in voller Pracht zu sehen bekommt.


Unser Weihnachtsbaum ist wie jedes Jahr in rot und gold gehalten. Und wie jedes Jahr hat meine Family ihn hübsch zurecht gemacht, sodass ich den bereits fertigen Baum in all seiner Pracht bestaunen konnte, als ich an Weihnachten Heim kam.


Zur Vorspeise gab es übrigens Borscht polnischer Art. Das heißt, dass die Suppe ganz klar war. Ukrainisch daran war die Einlage, nämlich die "Wuschka" - wenn ich mich nicht irre, heißt das "Öhrchen" - die auch aus Wareniki-Teig gemacht und mit Pilzen gefüllt waren.  Leider sind die Bilder von Suppe alle furchtbar verwackelt, deshalb müsst ihr eure Phantasie spielen lassen. ;)


Eine kleine Geschenkeschau bekommt ihr trotzdem, und zwar handelt es sich hier um die Geschenke meiner kleinen Schwester. Oder zumindest um die Geschenke, die ich fotografierenswert fand, haha. Wie diese tolle Eule, die zu einer Monster High Puppe gehört.


Oder dieses Buch voller Papiermuster, das in einem Modedesigner-Set für Kinder war. Ihr seht, die Kleine kommt ganz nach mir...


Dies ist ein Zeugnis meiner leicht ungeschickten Art. Oder habt ihr es schonmal geschafft ein Radiergummi unfreiwillig in ein Wasserglas zu befördern?


Mein persönliches Highlight: Eine von zwei Monster High Puppen. Bitte achtet mal auf die Proportionen. Das sieht doch nicht gesund aus, oder? Da wünscht man sich fast schon wieder Barbie hierbei...

Wobei sich die Zeiten so sehr nicht geändert haben. Ich erinnere mich, dass zu meinen liebsten Geschenken auch die klapperdürren Barbies gehörten. Was ist mit euch? Ward ihr auch Fans dieser pinken Puppe oder habt ihr der Matchbox-Fraktion angehört?

Kommentare:

  1. Haha. Ich sehe, deine Schwester bekommt ähnliche Geschenke wie meine. Wobei diese Puppen mit den großen Köpfen seit zwei Jahren nicht mehr dabei sind. Wir haben jetzt auf Barbies umgestellt, die mir allerdings auch nicht mehr so gut gefallen wie früher.

    Wie alt ist deine Schwester?

    AntwortenLöschen
  2. Ich war nie so das Barbie Mädchen, hatte dann doch eher mit Autos gespielt. Aber das Barbie Traumschiff hatte ich, das war toll ♥ :D
    Das Essen sieht voll lecker aus *-* Bin auf das Rezept gespannt!!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, klarer Borscht? Find ich ja interessant, höre ich nämlich zum ersten Mal :)

    Die Puppe find ich ganz schlimm...die ist doch nicht schön ^^ Aber selbst die Barbies von heute sehen seltsam aus!

    AntwortenLöschen
  4. ich habe barbies immer geliebt und trotzdem auch mit ferngesteuerten autos gespielt und mit dino figuren im bett geschlafen.so ein "richtiges" mädchen mädchen war ich glaube ich erst mit sechs oder sieben ;)

    AntwortenLöschen
  5. Die Wareniki sehen sehr lecker aus. Aber sag mal, werden sie bei euch hinterher noch gebraten oder warum sehen sie so braun aus?

    AntwortenLöschen
  6. Schkwarki kenne ich gar nicht, was ist das? Also bei uns werden sie nicht gebraten, sondern nur gekocht und dann übrlicherweise mit Schmand gegessen. Mit Fleischfüllung kenne ich Wareniki gar nicht (das sind dann bei uns Pelmeni und werden etwas anders gemacht), mit Kirschen aber schon. Ach ja, und ich komme ursprünglich aus Kasachstan, bin aber keine Kasachin.:) Frohes Neues!

    AntwortenLöschen