Schokoladenfondant mit Himbeersauce

Montag, 19. Dezember 2011

Ist jemand noch auf der Suche nach dem richtigen Dessert für Heiligabend? Dann hätte ich einen Vorschlag zu machen. Wie wäre es mit Schokoladenfondant mit flüssigem Kern und weihnachtlich roter Himbeersauce?


50gr. Puderzucker
50gr. Mehl
90gr. gem. Mandel
100gr. Butter geschmolzen
160gr. Zartbitterschokolade geschmolzen
2 Eiweiß
4 Stückchen Zartbitterschokolade
1 Pkg Tiefkühlhimbeeren

Puderzucker, Mehl und die gemahlenen Mandel vermengen. Die Zartbitterschokolade mit der Butter zusammen schmelzen und zur Masse dazugeben. Danach Eiweiß unterheben. In 4 gefettete Förmchen die Hälfte der Masse geben - dann ein Stück Zartbitterschokolade in die Mitte platzieren und den Rest des Teigs dazugeben. Danach bei 150 Grad für ca. 25 Minuten im Backofen backen, abkühlen lassen und dann stürzen.


Die Himbeeren auftauen lassen, im Topf erwärmen und mit dem Stabiler fein pürieren. Nach Geschmack Puderzucker hinzufügen, aufkochen lassen und so lange kochen bis die Sauce dickflüssig wird.


Das Dessert ist erstaunlich einfach und ist sogar mir auf Anhieb gelungen - beim ersten Mal klappt bei mir selten etwas richtig gut. Ich würde vielleicht beim nächsten Mal auf die Mandeln verzichten, dann wird das Fondant sicher noch etwas schokoladiger. Aber das Rezept funktioniert so eigentlich auch ziemlich gut. Durch das in der Mitte platzierte Schokoladenstückchen hat man den flüssigen bzw. feuchten Kern auch sichergestellt.

Was gibt es bei euch an Heiligabend zu essen? Steht das Menü schon fest?

Kommentare:

  1. Oh wie lecker ♥
    Ich verbringe Weihnachten wieder bei meinen Eltern zu Hause, da gibts Gänsekeulen, Rotkraut und Klöse. Meine Leibspiese ♥♥♥

    Bis auf die Himbeersoße würde ich dir das aufn Fleck wegessen, die Soße würde mein Mann dann futtern (er liebt Himbeeren - ich dagegen mag sie nicht :D)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. mmh das sieht ja total lecker aus :) ich hab noch nie schokoladenfondue gemacht^^

    AntwortenLöschen
  3. Genau das habe ich vor, Weihnachten zu machen ;) Nur statt Himbeersoße Rote Grütze

    AntwortenLöschen
  4. Wie lecker sieht das denn mal bitte aus? Leider steht der Menüplan schon fest. Als Desserts gibt es Rote Grütze mit Vanillesoße am 24., eine Eisbombe à la Jamie Oliver am 25. und Spekulatius-Tiramisu am 26. Aber dein Rezeot lässt sich zum Glück auch nach Weihnachten ausprobieren :-D

    AntwortenLöschen