Death by Chocolate Brownies à la Ina

Dienstag, 27. November 2012

Diese Brownies habe ich schon vor einer Weile gemacht und war sehr, sehr angetan. Ich hatte das Rezept damals bei Ina gefunden und nur leicht abgewandelt. Dann hatte ich die Bilder aber irgendwie verschlampt und plötzlich finde ich sie - wie passend - genau zur Kakao-und-Gebäck-Zeit wieder. Ich hab auf den Schokoladenüberzug und die Deko verzichtet - auch weil Ina in ihrem Rezept geschrieben hat, dass ihr die Brownies fast schon zu süß waren. Und in dieser Variante fand ich sie perfekt.


Ihr könnt es zwar auch bei Ina nachlesen, aber für die Klickfaulen unter euch schreib ich das Rezept an dieser Stelle auch nochmal auf. Grundbestandteil jedes guten Browies ist die Schokolade. Und davon kommt eine ganze Menge rein. Sie wird im Wasserbad gemeinsam mit der Butter zum Schmelzen gebracht. Gleichzeitig könnt ihr auch bereits den Backofen auf 200 Grad vorheizen und eine eckige Back- oder Auflaufform mit Backpapier auslegen.


Als Nächstes schlagt ihr die Eier mit dem Handrührgerät schaumig und gebt den Zucker und Vanillezucker hinzu. Dann kommen Mehl und Kakao in die Mischung und die Sahne wird untergerührt. Jetzt kommt nur noch die geschmolzene Schokoladen-Butter-Mischung hinzu und der Teig ist fertig.


Der Teig kommt nun in die Form und für ca. 25 Minuten in den Backofen. Probiert vielleicht ein wenig früher schonmal mit nem Holzstäbchen damit die Brownies nicht zu trocken werden. 


Am Wochenende habe ich übrigens auch mit der Weihnachtsbäckerei für dieses Jahr angefangen. Ich kann euch aber noch nicht zeigen, was bei mir alles gebacken wurde, weil ich zum ersten Mal bei "Post aus meiner Küche" teilnehme und meine Tauschpartnerin die Sachen ja noch nicht sehen soll. 

Seid ihr auch schon im vorweihnachtlichen Backfieber? Gibts dann ausschließlich Butterplätzchen oder habt ihr euch was Besonderes einfallen lassen?





Kommentare:

  1. Ohh, ich liebe Brownies :) Ich hab bis jetzt noch gar nichts weihnachtliches gebacken, aber im Dezember wird es spätestens so weit sein!
    Und dieses Rezept werde ich da auf jeden Fall mal ausprobieren!!

    Liebe Grüße,
    July
    http://julyssuesseversuchung.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. der sieht toll aus :D
    ich muss ja sagen MIR wars auch zu süß aber die anderen standen voll drauf xDD

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin kein Schokoladen Fan..aber die Bilder..einfach GÖTTLICH! :D

    xoxo

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe noch NIE Brownies gemacht, obwohl ich ein Buch darüber habe !
    Schokolade mag ich, darf aber auch nicht zuuuu süß oder zuuu bitter sein.
    Halt so ein Mittelding ;)

    Liebste Grüße + schöne Adventszeit
    Yvi

    AntwortenLöschen
  5. Hast du für die Brownies eine spezielle Form benutzt oder kann man eine normale runde Kuchenform nehmen?

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine rechteckige Auflaufform - benutze ich normalerweise für Lasagne ;) - mit Backpapier ausgelegt, aber eine normale runde Kuchenform geht ganz bestimmt auch. Manchmal muss man etwas improvisieren. Da kann ich ein Lied von singen... :)

      Löschen
  6. ooooh, das sieht soooo lecker aus, das könnte ich jetzt auch vertragen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lidia,

    ich hab gerade eben erst deinen lieben Kommentar gelesen - bei mir geht es gerade drunter und drüber :)
    Das mit dem Gewinnspiel war ja gar kein Problem; wollte es dir ja vorallem auch mitteilen, damit es anderen nicht auch so geht wie mir. Lieben Dank, dass du mich noch mit in den Lostopf geworfen hattest (;

    Das mit der Bannerverlinkung werd ich mal versuchen schnell auf die Reihe zu kriegen ^^ Vielleicht gewinnst du ja dadurch noch einen meiner sage und schreibe 8 wundervollen Leser :D
    Einen Banner hab ich leider nicht, genau so wenig wie einen schönen Header - ich hab mein "Talent" für die Gestaltung noch nicht so ganz entdeckt.

    Oh ich texte ich alles zu - tut mir leid (:
    Gebacken werden übrigens Mürbeteigplätzchen, wie jedes Jahr, aber auch an Lebkuchen will ich mich dieses Jahr nochmal probieren (letztes Jahr sind sie etwas hart geworden).

    Dir noch einen schönen Abend,
    liebe Grüße, Pauli (:

    AntwortenLöschen
  8. sehen unglaublich lecker aus ... da läuft einem gleich mal in aller früh das wasser im mund zusammen :)

    LG
    http://sabrinasterntal.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  9. Das Rezept merke ich mir direkt mal :) Brownies ohne Nüsse sind immer schwer zu bekommen. :)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen