Tomatensuppe mit Trigrano-Reis und frischen Kräutern

Dienstag, 10. Januar 2012

Am Wochenende hat mir meine Mama einen Suppencrashkurs gegeben. Heraus kam dabei eine unheimlich leckere Tomatensuppe, die ich sicher ganz oft daheim nachkochen werde. Das Rezept und ein paar Bilder würde ich jetzt gern mit euch teilen.


Die Angaben sind ganz mütterlicher Art Pi mal Daumen, aber das sollte hinzubekommen sein. Ihr braucht für einen großen Topf:
zwei mittelgroße Möhren
eine Zwiebel
eine Petersilienwurzel
¼ Selleriewurzel
 ein Würfel Gemüsebrühe
sieben mittelgroße Tomaten
  1 Becher Créme Fraiche
  frische Kräuter
ein Beutel Trigrano-Reis

    Zunächst bringt ihr in einem Topf etwa 1 Liter Wasser zum kochen. Das Suppengemüse habt ihr natürlich vorher schon ordentlich geschält und gebt es jetzt mit dem Brühwürfel ins kochende Wasser. Das Ganze lasst ihr dann für ca. 1/2 Stunde kochen. Währenddessen schneidet ihr die Tomaten an der Oberseite kreuzförmig ein und übergießt sie mit kochendem Wasser.



Nach etwa 4 Minuten lässt sich die Haut der Tomaten ganz leicht abziehen. Dann viertelt ihr die gehäuteten Tomaten und lasst sie auch für eine halbe Stunde mit etwas Wasser kochen. Ihr könnt den Reis dann auch schon langsam in die Brühe geben, er braucht ja in der Regel ca. 20 Minuten.


Wenn die Brühe lange genug gekocht hat, nehmt ihr davon eine Tasse ab und lasst die Flüssigkeit abkühlen. Dann gebt ihr in die Tasse Créme Fraiche und verrührt die Mischung gut. Als nächstes pürriert ihr die Tomaten und gebt sie zur Brühe. Schließlich kommt noch die Créme Fraiche-Mischung hinzu. 


Kurz bevor ihr die Suppe auf Teller verteilt, könnt ihr sie noch mit frischen Kräutern verfeinern, zum Beispiel Petersilie, Dill oder was ihr gerade zur Hand habt.


Und fertig war meine erste selbstgemachte Suppe. Mütterlichen Angaben zufolge kann nach dieser Art auch etliche andere Suppen  zubereiten. Das werde ich auch mal versuchen. Die Suppensaison hat begonnen!


Wie steht ihr zu selbstgemachten Suppen? Traut ihr euch ran oder muss es für euch noch die Tütensuppe sein?

Kommentare:

  1. Hmmm! Fein sieht die Suppe aus!
    Gerade bei so miefigen Wetter mag ich Suppen total gerne :D
    Wir hatten gestern mal wieder Kürbissüppchen...

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Suppe! Total schöne Bilder, die Du gemacht hast!!!

    AntwortenLöschen
  3. Da schließe ich mich Lilly an: es geht nichts über eine Suppe! :) Und natürlich schöne Bilder ;)

    AntwortenLöschen
  4. toller blog ! ♥

    hättest du vielleicht lust auf gegenseitiges verfolgen? ich würde mich freuen (:

    xoxx, sabrina.

    http://magic-sabrinajulia.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Sehr hübsche Fotos!!
    Ich esse leider keine Tomaten, bin sehr allergisch dagegen und mag sie halt nicht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hach,wie ich diesen mütterlichen Angaben liebe :) Meine mutterhat versucht mir in etwa gleichen angaben eine rezept per telefon zu überliefern...Es ging alles schief was es nur gehen könnte :)) Aber damals konnte ich auch nicht kochen.
    Und diese suppe werde ich mit sichereit nachkochen ;)

    Lg

    AntwortenLöschen