Ukrainian style weekend

Montag, 6. Februar 2012

Das Wichtigste vorab: Ein großes Dankeschön an euch für die lieben Worte zum gestrigen Post. Es klingt vielleicht komisch, aber ich habe hin und her überlegt ihn überhaupt online zu stellen. Es ist das bisher Persönlichste, was ich bisher geschrieben habe und dadurch macht man sich ja auch irgendwie verletzlich. Aber es waren einfach ein paar Sachen, die ich gerne loswerden wollte, weil ich in letzter Zeit gemerkt habe, dass ich mich unheimlich viel dafür rechtfertigen muss, wie ich bin und was ich tue.  Es ist total schön zu sehen, dass es auch andere gibt, die so denken wie ich. Man neigt ja dazu sich in Oberflächlichkeiten zu verlieren. Was manchmal total gut tut, aber dadurch verliert man oft die wirklich wichtigen Sachen aus dem Blick. Was ich sagen wollte: Ich habe mich unheimlich über eure Kommentare gefreut!


Und jetzt zum traditionellen Wochenendpost: Hab ich euch schon von dem Land erzählt, wo Milch und Honig fließen? Najaaa, so ganz stimmt das nicht. Aber viele Leckereien gibt es da schon. Diesmal gibts eines Sonderausgabe des Wochenendberichtes mit eben diesen Leckereien aus eben diesem Land. Ich komme ja ursprünglich aus dem slawischen Bereich und meine Mama war vor Kurzem auf Heimatbesuch und hat mir meine liebsten Süßigkeiten mitgebracht. Die Baiser-Banausen müssen jetzt eben wegschauen. Einmal Baiser pur, einmal mit Keks und Marmelade sowie einmal mit Keks und Nüssen. Sooo lecker!




Wartet! Es kommt noch mehr. Sie hat nämlich auch unheimlich leckeres Brot und Schinken vom Markt mitgebacht. Ich musste aufpassen, dass ich ihr nicht alles wegfuttere. Dann gabs am Wochenende noch ein paar Grapefruits für mich, um Vitamine zu tanken - ich darf jetzt einfach nicht krank werden! Und ein zauberhaftes Bild von Miss Miez sowie der Beweis, dass ich wirklich fleißig war - in Form wahnsinnig intelligenter Bücher.





Hier noch etwas zum Thema Heimatliebe. Wir haben wieder Pierogi - wir nennen sie eigentlich Pirohi - die polnische Variante heißt wohl Wareniki. Zumindest waren dies die Infos meiner Mama. Diesmal gab es zwei Varianten, mit Quark- und mit Kartoffelfüllung. Ich muss meine Mama endlich nach dem Rezept fragen, damit ich euch ans Herz legen kann, es auch mal zu versuchen. Es lohnt sich.



Und weils letzte Woche so amüsant war und ich diese Woche wieder einen riesigen Wocheneinkauf getätigt habe, könnt ihr wieder raten, was es wohl geben wird. Letzte Woche habe ich übrigens Tarte mit Gorgonzola und Brie, Bandnudeln mit Gorgonzola und eine Gemüsepfanne mit Mozarella gemacht. Falls jemand einen Rezeptwunsch hat, dann schreibt mir einfach. Und was habe ich wohl mit diesen Sachen da unten vor? Das zweite Bild ist wohl wirklich easy. Es ist übrigens das Willkommensgericht für den werten Herrn. Die Backsachen dienen auch diesem Zweck. Ich wollte ihm sein Lieblingsgebäck machen.




Erst als ich ausgepackt und die Sachen aufgestellt hatte, fiel mir auf, wie sehr sich meine Basic-Einkäufe von seinen unterscheiden. Gut, es ist diesmal auch extrem, weil ich versucht hab all die Sachen zu kaufen, die er besonders gern mag. Männer essen sooo ungesund. Und warum bitte nimmt er einfach nicht zu?



Jetzt muss ich aber doch noch anmerken, dass ich die Milka bereits angebrochen habe...und ob der Rest es bis zur Ankunft des verschollenen Freundes überlebt ist auch fraglich. Soviel zum Thema gute Ernährung...haha.

Wie war euer Wochenende? Und was steht bei euch so auf dem Kochplan? Essen eure Freunde auch so furchtbar ungesund? Und um es nochmal zu betonen: Warum nehmen die nicht zu?

Kommentare:

  1. Also ich komme aus Polen und wir nennen sie auch Pierogi. Die mit Quark und Kartoffeln sogar Ruskie Pierogi :)
    Hoffe, es hat gemundet! Müsste ich auch mal wieder machen...

    AntwortenLöschen
  2. Weil Männer hohle Beine haben :D Zumindest ist das meine Theorie bei meinem Freund, weil Sport macht der Herr nämlich auch nicht!! Oder ein schwarzes Loch im Bauch oder einfach weils ihnen total egal ist wie viel sie essen ;)

    AntwortenLöschen
  3. ja,ich komme auch aus polen und am liebsten habe ich pierogie mit Sauerkraut füllung und ruskie pierogi (also die mit Kartoffelfüllung)

    AntwortenLöschen
  4. oh mein gott... ich LIEBE Baiser <3 damit kann man mich auch immer bekommen :D aber hier gibt es das ja nicht so oft... da muss ich dir mal einen besuch abstattet und alles wegmopsen :D
    der mädelsabend ist übrigens am mittwoch... hab noch nen rezept für nen leckeren salat gefunden... yummi yummi

    AntwortenLöschen
  5. das sieht alles so lecker aus - hab jetzt hunger ;)

    AntwortenLöschen
  6. Lol jaja das mit den Männern, die futtern können ohne Ende und trotzdem nicht zunehmen, kenne ich ^^;
    Ich liebe Baiser!!! Wo gibts denn Menschen, die das hassen? Die muss ich ja glatt mal treffen! Wie kann man so etwas reizendes denn nicht lieben? ♥
    Ui gibts lecker Pizza?? Ich liebe selbstgemachte Pizza!! Heute gabs Rindereintopf, dazu hab ich gestern eine Rinderbrühe aufgesetzt und heute dann mit Möhrchen, Porree und Maultaschen verfeinert. War supi lecker :3
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Ich frag mich auch immer wieder, warum Männer nicht zunehmen. Mein Freund isst gefühlte 100 Burger und 1000 Tafeln Schokolade in der Woche und nimmt irgendwie nicht zu, ganz im Gegenteil...voll fies ist sowas und ungerecht.
    Pierogi will ich eigentlich schon so lange mal ausprobieren,aber irgendwie trau ich mich nicht an das Rezept, eigentlich blöd denn bisher habe ich immer alles irgendwie hingekriegt. Aber vllt benutze ich dann bald dein Rezept ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ladys glaubt mir..Die männer nehmen auch zu...aber erst ab eine gewisse alter :)

    AntwortenLöschen
  9. Die Bücher aus der Unibib in Düsseldorf, kenn ich doch :)
    Da werden Erinnerungen wach! Studieren ist einfach die beste Zeit! Geniess es! Ich find deinen Blog echt toll,
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  10. Die Bücher aus der Unibib in Düsseldorf, kenn ich doch :)
    Da werden Erinnerungen wach! Studieren ist einfach die beste Zeit! Geniess es! Ich find deinen Blog echt toll,
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  11. Also bei uns Polen heißen Pierogi auch wirklich Pierogi und nicht Wareniki - das Wort kenne ich nicht mal! Und Pierogi sind das Leckerste was die Küche zu bieten hat :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen