Helau! Alaaf! Oder doch nicht?

Donnerstag, 16. Februar 2012

Ihr Lieben, bei uns im Rheinland herrscht spätestens seit heute wieder totales Chaos: Wir sind mitten in der Karnevalszeit. Und das ist auch traditionell die Zeit, in der sich die Lager spalten - in die Karnevalsfans und die Karnevalshasser. Persönlich bin ich mir nicht ganz so sicher zu welcher Gruppe ich mich zählen soll. Ich bin generell kein großer Fan von riesigen betrunkenen Menschenmengen, was ja eher dagegen spricht. Andererseits verkleide ich mich für eine richtig gute Mottoparty eigentlich ganz gerne. Und in einer netten Gruppe feiere ich natürlich auch gerne. Ihr seht, ich bin zwiegespalten. Aber da die Stimmung hier einfach total ansteckend ist, lasse ich mich (unter anderem von meinem karnevalsbegeisterten Mann) mitziehen und verbringe die nächsten Tage in meinem Zitronenkostüm...

Wie siehts mit euch aus? Pro Karneval oder absolut dagegen? Wird bei euch auch gefeiert? Als was verkleidet ihr euch? Und wollt ihr das Zitrönchen sehen?



Kommentare:

  1. Jaaaa, zeig uns die Zitrönchen :))
    Seit dem ich einen totalen karneval gegner an meine seite habe, habe ich mich von das ganze ziemlich distanziert...
    Sonst war ich immer der sexy hässchen mit konfetti spender:))

    AntwortenLöschen
  2. Zitrönchen zeigen!!! Bitte! :)

    Ich gehöre eher zu den Karnevals-Verweigerern. Von "Hass" kann man nicht sprechen, mir ist es egal, was die anderen machen solange sie mich damit in Ruhe lassen. Allerdings werde ich mir wohl dem Söhnchen zuliebe zwei Karnevalszüge anschauen und mich wohl auch ein bisschen "verkleiden".

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch ausgesprochen neugierig auf das Zitronenkostüm! :-)
    Normalerweise feier ich Karneval nicht, aber in diesem Jahr haben wir uns heute auf der Arbeit verkleidet. Für mehr als ein pinkes Tutu mit pinken Accessoires hats bei mir aber nicht gereicht. Bin also streng genommen nicht wirklich verkleidet.

    AntwortenLöschen
  4. Für mich ist es auch schwierig zu sagen, ob ich pro oder contra Karneval bin. Bei uns in der Stadt wird Karneval auch richtig groß gefeiert. Richtig toll finde ich das alles nicht, aber ich kann es auch irgendwie nicht richtig schlecht finden, da ich in einer Karnevalsfamilie großgeworden bin. Ein bisschen Karneval feiern tue ich (zum Beispiel heute an Weiberfastnacht), aber an jedem der Karnevalstage rausgehen und auf jeder Galasitzung rumtanzen muss auch nicht sein. Ich bin daher wie du zwiegespalten ;)

    AntwortenLöschen
  5. ANTI! ich wohne seit 7 Jahren in Düsseldorf und flüchte jedes Jahr über die Landesgrenzen zu meinen Eltern :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin Anti-Karneval, aber ich mag Motto-Parties und ähnliches. Wir verkleiden und zum Beispiel Silvester immer zu einem bestimmten Thema. Da geht dann aber keiner als Zitrone, sondern es ist schon eher ein thematisches Anziehen und das macht wirklich Spaß!

    AntwortenLöschen
  7. Karneval ist schon eine witzige Tradition. Mir aber total fremd.

    AntwortenLöschen
  8. Seitdem ich in Düsseldorf wohne, bin ich eigentlich immer dabei. Altweiber habe ich in den letzten Jahren immer auf einem von meinem Arbeitgeber organisierten Fest in einem Zelt auf der Kö gefeiert. Heute bin ich leider krank geworden und kann nicht dabei sein. Eigentlich wäre ich als Marienkäfer gegangen. Jetzt liege ich jedoch im Bett und hoffe zumindest die nächsten Tage wieder fit zu sein.

    Meine Karnevals-Pro-Argumente hat asos heute ganz schön zusammen gepackt:

    FÜNF GRÜNDE, KARNEVAL ZU LIEBEN:

    1. Endlich wird der Winter bunt

    2. Wenn man seine Freunde in der Menge verliert, hat man ruck-zuck neue

    3. Ganz Köln sieht aus wie die Laufstege von Meadham Kirchhoff und Jeremy Scott

    4. Es gibt keine bessere Ausrede für Haarteile, falsche Wimpern und verzierte Nägel im Büro
    (Unsere Lieblinge: http://asos.to/DeNailRock und http://asos.to/DeHersheson

    5. Wir können die Trends des Sommers jetzt schon tragen
    http://asos.to/DeTrendGuide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte zeig uns die Zitrone! Das würd ich ja zu gern sehen!
      Mir gehts damit Fasching (Karneval sagt in Bayern niemand) ganz wie dir, riesige Menschenmengen aus lauter Betrunkenen sind nicht so meines, aber Verkleiden ist dafür umso toller. Da bei uns der Fasching aber, glaube ich, nicht so exzessiv gefeiert wird wie bei euch im Rheinland, ist das bei uns nicht so ein Problem.
      Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spass in den nächsten Tagen!
      Liebe Grüße, Katinka

      Löschen
    2. Und noch mal ich, wollte eigentlich nur sagen, dass ich auf Antworten muss, weil die Kommentarfunktion mal wieder nicht funktioniert.
      Und Punkt 2. von Chrissie find ich super! Echt witzig!

      Löschen
  9. Nee ich bin nich so der Karnevalsmensch. Verkleiden tu ich mich zwar schon ganz gern (hat aber eher mit meiner Japanaffinität zu tun), aber das ganze Gedöns um Karneval drumherum nervt mich eher...

    Sag mal Eva, du warst doch sicherlich diejenige, die nach dem Pflegelack fragte oder?! Es stand kein Name drunter von euch, darum war ich mir unsicher, aber ich denke das warst du: also dieses gelbe Nagelfplegezeugs ist wirklich nur dafür gemacht es auf dem unlackierten Nagel aufzutragen. Dann trocken lassen, über Nacht einziehen lassen und am nächsten Morgen dann mit warmen Seifenwasser abwaschen (daserweist sich jedoch immer als etwas schwieriger ^-^;)
    Und das grüne ist auch für den Naturnagel gemacht. Das wird in den Nagel einmassiert und riecht super lecker ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Mir gehts genauso! Verkleiden und mit den richtigen Menschen feiern ist was ganz tolles, betrunkene, pöbelnde, schlampig gekleidete Leute allerdings überhaupt nicht. Von daher verbringe ich die Karnevalszeit wohl mit meinen Lieben und lasse mich so wenig wie möglich draußen blicken ;)

    AntwortenLöschen