World's fluffiest Pancakes

Montag, 7. Januar 2013

Über Weihnachten war ja meine liebste Freundin zu Besuch und sie hat mir ein super awesome Pancakes Rezept gezeigt. Ernsthaft, das sind die fluffigsten Pancakes, die ich je gegessen habe. Super lecker. Müsst ihr unbedingt mal ausprobieren.


Ganz wichtig ist, dass ihr das Eigelb vom Eiweiss trennt. Das Eigelb vermischt ihr nun gründlich mit Mehl, Milch, Zucker und Salz bis sich ein zähflüssiger, glatter Teig ergibt.


Dann schlagt ihr das Eiweiss seperat auf, sodass es komplett steif ist. Hebt das Eiweiss vorsichtig unter den restlichen Teig bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.


Am besten lasst ihr den Teig dann noch ein paar Minuten ruhen. Danach erhitzt ihr die Pfanne auf mittlerer Hitze und gebt ein wenig Öl hinein. Nun könnt ihr nacheinander die Pancakes in die Pfanne geben. Bei mir passen drei immer ganz gut hinein und lassen sich so auch noch wenden.


Hebt die einzelnen Pancakes immer ein wenig an, um zu schauen, ob sie unten schon braun sind. Das Wenden ist anfangs etwas tricky, aber man gewöhnt sich dran. Wenn ihr die Pancakes übrigens auftürmt, dann halten die oberen Pancakes die unteren noch warm. Ich esse sie am liebsten nur mit Ahornsirup.


Das ist der beste Start in den Tag, den ich mir vorstellen kann. Apropos, ich hatte euch noch gar nichts von meinem Start ins neue Jahr erzählt. Paris war natürlich unheimlich schön. Die Silvesternacht war zwar bescheiden, da die Franzosen scheinbar nicht so Feuerwerksfanatiker sind wie die Deutschen, aber ich hab mich andererseits auch über die nicht vorhandenen Böller gefreut. Ansonsten habe ich natürlich auch viele tolle Bilder machen können, die ich noch mit euch teilen werde. Heute startete das Jahr dann wieder richtig mit einer BWL Klausur...

Wie war euer Start ins neue Jahr? Feuerwerk? Klausuren? Hat noch jemand frei und schenkt mir sein Mitleid?





Kommentare:

  1. Mhh, die sehen ja richtig lecker aus! Werden diese Woche aufjedenfall nachgemacht :)
    Danke für das Rezept

    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrlich! Meinst du das funktioniert auch mit Vollkornmehl?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal hab ichs zwar mit Weizenmehl gemacht, aber meine Freundin verträgt kein Histamin, deshalb haben wirs beim letzten Mal mit Dinkelmehl versucht und es hat super geklappt. Vielleicht ist das auch eine Alternative. Ansonsten versuchst du es mal und wenn der erste Pancake nicht aufgeht, dann musst du mit den Mengen etwas herumprobieren. Ich mein, dass wir beim Dinkelmehl ein wenig mehr Milch hinzugegeben haben. :)

      Löschen
    2. Oh super, Dinkel passt :) Wir versuchen grad auf Weizenmehl zu verzichten, testweise. Vielen Dank!

      Löschen
  3. Hmmmm.... das sieht einfach köstlich aus! Das wird am Wochenende sofort gemacht. Vielen Dank für das Rezept :)

    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Klingt richtig gut - Pancakes stehen schon ne Weile auf meiner Liste ( auch wenn mein Freund meint, dass das doch einfach kleine Pfannekuchen sind, wie man bei uns sagt). Aber ich bin ja der Meinung, dass sie fluffiger sein müssten und daher noch ein wenig köstlicher. Dein Rezept mit dem Eischnee werde ich mal ausprobieren.

    Liebste Grüße aus dem Münsterland
    die Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Klingt super lecker ♥ Und werde aufjedenfall nachgemacht ;) Vielleicht sogar schon am Wochenende :D

    Liebe Grüße
    Mareike
    lamaryel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Oh toll, die werden auf jeden Fall nach gemacht, die sehen köstlich aus! :)

    AntwortenLöschen
  8. ohhh perfekt, die mach ich später. sehen mega aus!!

    AntwortenLöschen
  9. Sehen total lecker aus! Vielen Dank fürs Rezept :-)
    LG Anita

    AntwortenLöschen
  10. sieht sehr lecker aus! ahornsirup oder zucker und zimt :)

    AntwortenLöschen