Caramel Shortbread mit Haselnüssen

Samstag, 14. März 2015

Heute bekommt ihr ein himmlisches Rezept, das ich im Wesentlichen aus der Lecker Bakery nachgebacken und nur leicht abgewandelt habe. Es ist mir nämlich mit meiner bescheidenen Küchenausrüstung nicht gelungen Karamell (in jeglicher Form) herzustellen. Abgesehen davon stehe ich mit Karamell - die Zubereitung betreffend - ohnehin auf dem Kriegsfuß. Aber zum Glück gibt es den Caramel-Brotaufstrich von Bonne Maman.



180g Butter
250g Mehl
75g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
2 EL Backkakao
1 Ei
175g Haselnüsse
4 EL Karamellcreme
100g dunkle Kuvertüre
100g Schlagsahne
25g Palmin

Springform einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Mehl, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz, Kakao, Ei und Butter zu einem homogenen Teig verkneten.


Den Boden einer Springform mit Teig bedecken, mit einer Gabel mehrmals einstechen, und 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.


Den Teig nach Ablauf der Wartezeit 20 Minuten backen. Währenddessen die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Boden nach dem Backen auskühlen lassen. Karamellcreme auf dem Teigboden verteilen, mit Nüssen bestreuen und kalt stellen.


Kuvertüre mit Sahne und Palmin im Wasserbad schmelzen, danach für 10 Minuten zur Seite stellen. Die Schokolade über das Shortbread gießen und gleichmäßig verteilen.


Das Caramel Shortbread für etwa eine Stunde oder über Nacht kalt stellen, und dann in Stücke schneiden. Das Shortbread schmeckt wirklich so gut, wie es aussieht. Probiert es unbedingt mal aus!


Leider soll sich das schöne Wetter nicht bis ins Wochenende ziehen, deshalb haben wir keine großartigen Outdooraktivitäten geplant. Vermutlich geht es Samstag Abend ins Kino und am Sonntag wird der Familie endlich mal wieder ein Besuch abgestattet.

Habt ihr euch auch schon am Caramel Shortbread versucht? Wie ist es euch gelungen? Und was habt ihr dieses Wochenende Schönes geplant?



Kommentare:

  1. Superlecker schaut das aus. Was denkst Du, wie lange hält sich das Shortbread? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt auch seeehr gut. War bei uns aber am nächsten Tag schon weg, deshalb kann ich nicht sicher sagen, wie lange es sich hält. Aber ein paar Tage sicherlich. :)

      Löschen
  2. Ohh Himmel, davon hätte ich jetzt gerne ein Stück!

    AntwortenLöschen
  3. Woooooooow wie lecker das klingt <3
    Hab mich noch nie an Karamell versucht ;-)
    Hab einen guten Start in die neue Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grad fällt mir auf, dass du gar nicht mehr die Hübsche rötliche tasse als Logo hast

      Löschen
    2. Karamell ist wirklich tückisch, aber ich gebe mich noch nicht geschlagen - habe mir am Wochenende einen neuen, größeren Topf geholt. ;) Ich experimentiere gerade ein wenig mit dem Blogdesign herum, never endig story... Ich wünsche dir auch einen guten Start in die Woche!

      Löschen
    3. Haha der Karamell-Krieg ist eröffnet :-)

      Hihi ja glaub ich dir! Ich mochte die bunte tasse mehr, aber ich bin gespannt was noch kommt :-)))
      Danke :-)

      Löschen
  4. Oh wow sieht das lecker aus!!! Und den Karamell Aufstrich werde ich mir definitiv holen! Davon habe ich noch nie gehört und ich liiiiiebe Karamell!
    Hab einen wunderschönen Tag. Und danke für das Rezept :)
    Vergissmeinnicht

    AntwortenLöschen