Berlin - Loads of food

Dienstag, 2. Juni 2015

Ich überschwemme euch jetzt einfach mal mit Essensbildern - als würde ich das sonst nicht eh schon machen. Ich würde euch nämlich gerne drei Foodlocations vorstellen, die ich neu in Berlin kennengelernt habe, und die mich absolut begeistert haben.


Fangen wir doch einfach beim Frühstück an. Dafür waren wir neulich im Bastard Berlin. Bis heute werde ich noch müde belächelt, weil ich damals auf die Idee kam mir ein Ei im Glas zu bestellen - siehe letztes Bild. Aber sowohl dies als auch die beiden anderen Frühstücksvariationen waren genial.


Für eine Pause zwischendurch kann ich euch What do you fancy my love? sehr empfehlen. Es gibt frische Säfte, Bagels und traumhafte Kuchen. Fabelhaft fand ich, dass man sich seine beiden Bagelhälften unterschiedlich belegen lassen kann. So gab es bei mir Lachs auf der einen und Avocado auf der anderen.


Und was wäre ein Berlin Besuch ohne Burger? Das gibts bei uns gar nicht. Diesmal waren wir bei Shiso Burger. Man bekommt zwar meistens nicht gleich einen Platz, aber das Warten lohnt sich. Ursprünglich wollte ich dorthin wegen der Two Twisted Potatoes, mein Highlight war aber Chili Lemon Burger (rechts im unteren Bild). Zitrus auf einem Burger? Sehr geil!! Das war es dann auch erstmal für Berlin. Euch erwarten bald aber noch ein paar Bilder aus Lissabon und London. 



Kommentare:

  1. Super coole Tipps! Danke!
    Ich bin ja immer wieder mal in Berlin (jetzt dann wieder im Juli), aber die kenne ich alle noch nicht.
    Supidupi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann nichts wie hin. :) Bin ein wenig neidisch, weil es uns zunächst nicht mehr in diese schöne Stadt verschlägt.

      Löschen