Peanut Butter Brownies

Sonntag, 11. Januar 2015

Ich habe mich heute dem ersten sonntäglichen Backen seit laaangem gewidmet. Dabei sind zwar nicht diese Peanut Butter Brownies entstanden, aber dieses Rezept wollte ich schon länger mit euch teilen. Die Brownies gab es nämlich bereits Anfang Dezember. Ich hatte noch eine Menge Peanut Butter und Kuvertüre im Schrank und suchte nach einer guten Verwertungsmöglichkeit. ;)



 

Wie üblich, müsst ihr zunächst den Backofen vorheizen, und zwar auf 160 Grad Ober- / Unterhitze. Dann die Chocolate Chips im Topf oder der Mikrowelle schmelzen lassen. Ich habe stattdessen Kuvertüre verwendet, klappt auch einwandfrei.

 

Mehl, Salz und Natron in eine Schüssel sieben. In einer anderen Schüssel Eier, Zucker und Öl ca. 2 Minuten mit dem Handrührgerät vermischen. Wasser und Vanillezucker, und anschließend die trockenen Zutaten sowie die geschmolzene Schokolade hinzugeben. Alles etwa 3 Minuten vermischen.


Nun kommt noch die restliche Schokolade hinzu, und der Teig kommt in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form.


Erhitzt die Peanut Butter entweder für 15 Sekunden in der Mikrowelle oder kurz im Topf, und gebt sie mit einem Löffel über den Brownieteig.


Die Peanut Butter Brownies kommen für etwa 35 Minuten in den Backofen. Danach lasst ihr sie auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.


Ich hoffe, ihr hattet ein wunderbares Wochenende, und genießt die letzten Stunden des Sonntags. Mein Backprojekt ist super gelungen, also werden wir uns jetzt wohl den Bauch vollschlagen. Ich wünsche euch einen gute Start in die Woche!

    Kommentare:

    1. Klingt meeeega lecker!!

      AntwortenLöschen
    2. Die sehen soo mega lecker aus *-* ich könnte jetzt sofort eins essen :)

      Liebe Grüße
      Jenny
      Meinerosawelt.blogspot.de

      AntwortenLöschen