Burger Creation

Donnerstag, 18. April 2013

Es wird mal wieder Zeit für etwas Herzhaftes, oder? Irgendwie kommt der Frühling ja doch nicht in die Puschen, dann trösten wir uns halt mit ein paar kalorienreichen, selbstgebauten Burgern. Ich muss wohl gestehen, dass dieses Exemplar nicht von mir, sondern von meinem experimentierfreudigen Freund stammt. Mir fällt auch gerade auf, dass ich die Tomaten in meinem Rezept vergessen habe, aber die Zutaten sollen ohnehin nur eine Anregung sein, damit ihr euch selbst austoben könnt.



Den klassischen Burgerbau kennt ihr ja ohnehin, oder? Brötchen rösten. Patties braten. Ketchup aufs Brötchen. Bei Bedarf noch Senf drauf. Und dann die Klassiker: Salat, Käse, Tomaten, Fleisch. Und dann wirds exotisch: Avocado, Feigen, Mais, getrocknete Tomaten. Deckel drauf und losgegessen! 


Wenn ihr den Burger feste quetscht, dann bekommt ihr ihn auch in den Mund. Dazu gibts dann natürlich Pommes. Am besten selbstgemacht, notfalls aber auch aus der Tüte.


Da der Herr im Haus zur Zeit wieder beruflich unterwegs ist, gibts bei mir seltener deftige Kost, also läuft mir auch gerade das Wasser im Mund zusammen. Ansonsten hat das neue Semester begonnen und ich kämpfe mit HTML, Cinema 4D, Photoshop und co. Ich dachte, ich ziehe den technischen Part jetzt durch und habs dann hinter mir. ;)

Wie steht ihr so zum Burgerbau? Packt ihr auch gerne ein paar exotische Zutaten drauf?




Kommentare:

  1. Das find ich ja eine spannende Idee, Feige und Avocado gab es auf unsere Burger bisher noch nicht ^^ .. bei uns dürfen Röstzwiebel, Burgersauce und Bacon nicht fehlen, wenn schon denn schon ;-)

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Bacon ist für mich auch ein must-have! Den pack ich überall drauf. Scheinbar hatten wir da keinen im Haus. ;) Aber wie schmeckt denn Burgersauce?

      Löschen
  2. Klingt gut. Wir hatten letztes Mal gebratene Ananas auf unserem Burger drauf, das war auch sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss ich unbedingt mal probieren. Ich liebe ja Ananas auf Pizza... :)

      Löschen
  3. Hihi die sehen ja cool aus, vielleicht sollte ich mal Veggie-Hamburger versuchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist das Fleisch da auch fast schon überflüssig, weil so viel anderer Kram drauf ist, haha.

      Löschen
  4. Selbstgemacht schmecken sie am Besten :)

    Liebste Grüße
    zimtkringel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut! Oder höchstens noch bei Shake Shack in New York... hmm.... :)

      Löschen
  5. OMG - das sieht wunderbar aus!!
    Ich habe letztens im HardRockCafe einen Burger mit avocardo gegessen und mich darin verliebt! Ich würde es bei meinem nächsten selbstgemachten dann auch mit drauf tun! Die Feige is auch eine super Idee dazu! Mir läuft echt das Wasser im mund zusammen und vor allem ist so ein Burger echt super schnell selbst gezaubert udn schmeckt verdammt lecker! Das hol ich morgen nach! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte gerade auch sehnsüchtig drauf, dass der Freund heimkehrt und wir wieder Burger machen können. ;)

      Löschen
  6. Yummy, sieht sehr, sehr lecker aus! (: interessante Idee mit der Feige

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du mal probieren! Ist natürlich ein wenig Geschmackssache. ;)

      Löschen
  7. Ohh, jetzt habe ich gerade tierisch Lust auf einen selbstgebauten Burger!! :D Seit ich bei 'Space Burgers' einen mit Avocado und Nachos gegessen habe, kommen die bei mir auch immer drauf :) Sehr lecker finde ich Burger mit Hähnchen, Ananas und Currysoße.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Woah wie gemein.. Das sieht so lecker aus, aber ich wollt doch grad anfangen, mehr auf Kalorien und so zu achten.. Hmm, vllt mit Vollkornbrötchen, Salat, Feige, etc sollte ja kein Problem sein. Und sonst ne Stunde joggen mehr. Das sieht so lecker aus, dass es eine Sünde wert ist!

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank! Wir haben auch fast ein Jahr lang gesucht...Wohnungssuche kann unglaublich anstrengend und frustrierend sein.
    Friedrichstadt ist es geworden...am Fürstenplatz, also quasi bei dir um die Ecke! ;)

    AntwortenLöschen
  10. Das ist für mich eines der liebesten Gerichte vom Grill - im Sommer muss der Schatz immer Burger im Garten braten... Ich mag sie recht schlicht, Gürkchen, Röstzwiebeln, Tomate, Salat und Ketschup.
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  11. wow, super! das muss ich nachholen, sehr sehr lecker :D

    AntwortenLöschen
  12. Ui, der sieht lecker aus! Vor allem mit den Feigen *_* Ich mag ja Feigen - auch auf Pizza oder so ^^

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  13. Bisher war ich nicht so der Burger bauer, aber die sehen wirklich ultra lecker aus. Ich werde mich demnächst auch ans Stapeln trauen;)

    AntwortenLöschen
  14. Ich esse ja eigentlich nie Burger, hab darum auch noch nie welche selbstgemacht. Deine sehen aber echt voll lecker und gesund aus!!
    Viel Spaß und Erfolg im neuen Semester!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Supper Idee....dadurch das ich Vegetarierin bin, habe ich schon lange keinen Burger mehr gegessen, jetzt habe ich schon ein paar Kreationen im Kopf die ich unbedingt mal ausprobieren werde :] Dankeschön für die Inspiration. Liebe Grüße Bel <3

    AntwortenLöschen