One Lovely Blog Award

Donnerstag, 13. November 2014

Berit hat mich mit einem Blogaward beehrt. Und zwar mit einem von der Sorte, die ich besonders gerne mag. Ihr könnt an dieser Stelle nämlich sieben Random Facts über mich erfahren, die ihr wahrscheinlich noch nicht gewusst habt.

1. Ich backe zwar (wahnsinnig) oft und gerne, esse aber selten davon. Ich mag viel lieber herzhafte Sachen: stinkige Käsesorten, würzige Kartoffelchips, oder fettige Pommes. Auf Schokolade habe ich nur selten wirklich Heißhunger. Da muss man schon mit was Besonderem um die Ecke kommen.

 
2. Ich bin viel zu ungeduldig für jegliche Beautyrituale. Ich langweile mich ganz furchtbar beim Baden. Alles, was länger als zwei Minuten dauert, ist eine Tortur: Haarmaske, Maniküre, Bodylotion... Aber was sein muss, muss sein.


3. Ich habe furchtbare Flugangst, und habe mal einen Siebenstundenflug (die Nase dezent ins Buch vergraben) praktisch durchgeheult, weil er so turbulent war. Wenn ich in Begleitung reise, hält sich meine Angst aber in Grenzen. Abgesehen davon versuche ich mich nicht von meinen Ängsten leiten zu lassen, und fliege deshalb trotzdem ständig durch die Gegend.


4. Das Gleiche gilt für kleinere körperliche Schwächen. Obwohl ich an Höhenschwindel leide, war ich bereits auf dem Empire State Building, dem Sears Tower, oder am Grand Canyon. Entdeckt habe ich dieses dezente Handicap übrigens, als ich beim Schulausflug auf eine Mauer geklettert und meine Knie sich wie Pudding anfühlten.


5. Das Designstudium war bisher die schwerste Entscheidung in meinen (relativ jungen) Leben. Die Angst vor dem Scheitern war groß. Und die finanzielle Belastung noch größer. Ich habe zwar viel Unterstützung erhalten, habe aber trotzdem (zum Teil bewusst) auf vieles verzichtet, was für viele meiner Freundinnen längst selbstverständlich war (z.B. weite Reisen, ausgiebige Shoppingtrips, Restaurantbesuche). Aber ich habe die Entscheidung nie bereut und als ich letzte Woche mein Diplom in den Händen hielt war ich stolz wie nie.


6. Ich bin hoffnungslos unromantisch. Mit Rosen, Pralinen und Schnulzen (Filme und Bücher) kann man mich jagen. Auch als kleines Mädchen habe ich nie vom Heiraten geträumt, und das hat sich bis heute nicht geändert. Das heißt aber nicht, dass ich mich nicht freuen kann, wenn andere so ihr Glück finden. Im Gegenteil, wenn meine Freunde glücklich sind, bin ich es auch. ;)


7. Das Jahr 2014 war ein Arschloch. Nie zuvor ging es uns so blöd. Und jetzt hat es am Ende noch eine Schippe draufgelegt. Ich sammle gerade Ressourcen, um mich der nächsten Herausforderung zu stellen. Drückt mir die Daumen, dass es im nächsten Jahr besser aussieht.


Ich reiche diesen Blogaward natürlich wieder an ein paar wunderbare Blogs weiter:

Mareike von Girl on Travel
Jules von Jules kleines Freudenhaus
Denise von foodlovin
Stefanie von Squeaky Swing

Kommentare:

  1. Vielen Dank fürs Mitmachen.
    Ja, ich bin auch gegen Rosen und Schnulzen! Was die Filme angeht verstehen wir uns:)
    Ich drücke die Daumen für das nächste Jahr!
    viele Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin eine hoffnungslose Romantikerin :-D dafür mag ich 2014 auch nicht so gern, war schon ein fieses Jahr. Also auf ein neues :-)
    LG Frau P

    AntwortenLöschen